hotel inside tag

Newsletter

Werden auch Sie ein Insider!

Folgen Sie uns

Reports Schweiz

25hours: Warum die Lifestyle-Marke so erfolgreich ist

Am 15. September 2022 feierten mehr als 1000 Gäste unter dem Motto „the big bang“ ein besonderes Doppel-Jubiläum: Das 25hours Hotel Zürich-West wurde 10 Jahre alt, während das Schwester-Hotel 25hours Hotel Langstrasse gleichzeitig den 5. Geburtstag beging. Warum ist 25hours so erfolgreich?

Die Stadt Zürich und die Hotelmarke 25hours blicken auf mehr als zehn Jahre gemeinsame Vergangenheit zurück. Die Erfolgsgeschichte, die mit der Eröffnung des 25hours Hotel Zürich-West begann, wurde mit der Eröffnung des 25hours Hotel Langstrasse nahe dem neuen Europaallee-Quartier 2017 fortgeschrieben. Mit insgesamt knapp 300 Hotelzimmern und mehreren Meeting- und Eventflächen nimmt 25hours damit eine führende Rolle im Züricher Hotelmarkt ein und hat sowohl den Stadtteil Zürich West als auch das neu entstandene Quartier an der Europaallee entscheidend mitgeprägt. Das RIBELLI Restaurant in Zürich West, das eklektisch-ostmediterrane NENI und die Cinchona Bar an der Langstrasse sind Anziehungspunkte für Besucher und Einheimische gleichermaßen.

Die Party startete entsprechend auch dort, wo vor zehn Jahren alles begann, im 25hours Hotel Zürich West, mit viel «Italianità» und bei frisch via Vespa gelieferten Pizzen, Streetband, COMPANION Bar, dem MINI London Bus und zahlreichen Food-Ständen. Mit dabei war auch Produktdesigner Alfredo Häberli, der das 25hours Hotel Zürich West vor zehn Jahren entwickelte. „Meine Aufgabe für das Zürcher 25hours Hotel ist das komplexeste Innenarchitektur-Projekt in meinen zwanzig Jahren als Designer“, sagt Häberli über seine erste Gesamtgestaltung eines Hotels. Im Rahmen der Geburtstagsparty äusserte sich der Top-Designer über seinen Entwurf: „Ich garantiere bei jeder Einrichtung mindestens 10 Jahre. Damit meine ich nicht nur die Qualität der eingesetzten Materialien, sondern vor allem das Design: Die Einzigartigkeit sollte über Jahrzehnte halten. Nun haben wir die ersten 10 Jahre geschafft und ich würde es genauso machen, nur mit mehr Erfahrung. Eins meiner Ziele war es, einem anonymen Gebäude eine Seele zu geben. Dieses Gefühl ist auch nach 10 Jahren noch da.“

Im Anschluss an die Party im 25hours Hotel Zürich West wurden die beiden Stadtteile 5 und 4 – das Geschäftsviertel und die bunte Partymeile verschmolzen, denn es erfolgte der Umzug aller Gäste in Richtung Europaallee ins 25hours Hotel Langstrasse. Das Team um den Designer Werner Aisslinger entwickelte 2017 ein ganzheitliches Gestaltungskonzept unter dem Arbeitstitel POCKET UNIVERSE. So versteht sich das 25hours Hotel Langstrasse auch heute noch als eigenes kleines Universum und bietet zeitgemäss interpretierte Dienstleistungen für die Zielgruppe urbaner Nomaden. Lukas Meier, General Manager der beiden 25hours Hotels in Zürich: „Es war natürlich ein Wagnis, die Party zu unterbrechen und an die Langstrasse umzuziehen. Die Zürcher haben aber alles wunderbar mitgemacht und es dann bei unserem zweiten Geburtstagskind – 25hours Hotel Langstrasse – noch einmal so richtig krachen lassen. Zu meinen Highlights zählen die zehn Hotelzimmer, die wir als Club-Zimmer umfunktioniert haben. Hier gab es unter anderem live Tattoos, Burlesque Performances, ein Stundenzimmer, einen Selfie-Raum, Pop-Up Shops und ein Wunschzimmer. Mein herzlicher Dank gilt allen unseren Partnern und langjährigen Lieferanten, welche den Abend so grosszügig unterstützt haben. Ich freue mich sehr auf die nächsten zehn Jahre und kann für die Zukunft viel Neues und Wunderbares für unsere Hotels versprechen.“

Facts über 25hours Hotel Zürich West und 25hours Hotel Langstrasse

  1. 25hours Hotel Zürich West war das sechste 25hours Hotel, das eröffnet wurde.
  2. 25hours Hotel Zürich West beherbergte bisher 372.000 Gäste.
  3. An der Langstrasse waren es 258 903 Gäste.
  4. Der treueste Stammgast buchte insgesamt 367 Aufenthalte in Zürich West.
  5. In den NENI-Restaurants wurden seit dem Opening circa 6.5 Tonnen Hummus verbraucht.
  6. In Zürich West wurden 54 Küchenschlachten organisiert.
  7. 18 Künstler wurden im Rahmen des „Artist in Residence“-Projektes and der Langstrasse empfangen.
  8. Es wurden 200.000 Highballs in der Cinchona Bar verkauft.
  9. Im RIBELLI wurden circa 8.000 Pizzateige verarbeitet.
  10. Es wurden insgesamt 1.547 Aperitivos verkauft.
  11. Von der Trainspotting Suite im 25hours Hotel Langstrasse konnten 180.000 Züge beobachtet werden.
  12. 500.000 Eisbälle wurden in Highballs serviert.
  13. Bis 2021 wurden 41 Gegenstände im Leihhaus gegen Übernachtungen eingetauscht.
  14. Anita Vogler war nicht nur einmal, sondern zweimal General Managerin der beiden Zürcher 25hours Hotels.
  15. 25hours Hotel Langstrasse war das neunte Hotel, das eröffnet wurde.

Die 25hours Hotels sind Teil von Ennismore (Accor), einem in Kultur und kreativem Netzwerk verwurzelten Hospitality-Unternehmen. Das globale Kollektiv ist von Gründer-Persönlichkeiten geprägt und beinhaltet Marken, bei denen zeitgemäße Gastfreundschaft im Mittelpunkt steht. Ennismore ist ein Joint-Venture mit Accor, das 2021 formiert wurde.

Die Marke 25hours bauten die vier Initiatoren Christoph Hoffmann, Kai Hollmann, Ardi Goldman und Stephan Gerhard von 2005 an auf. Heute gibt es 15 Hotels im deutschsprachigen Raum sowie in Paris, Florenz, Dubai und Kopenhagen. 25hours ist eine smarte Hotelidee, die von charmant-lockerem Service geprägt, Antworten auf die Anforderungen eines urbanen, kosmopolitischen Reisenden sucht. Die Marke setzt auf Individualität, Authentizität und Persönlichkeit und gestaltet unter dem Motto „Kennst du eins, kennst du keins“ jedes ihrer Hotels mit unterschiedlichen Designern und einzigartigem Stil. Sydney und Melbourne zählen zu den künftigen Destinationen.

25hours-Gründer Christoph Hoffmann

Gründer von 25hours ist Christoph Hoffmann

Er unterstützt die Entwicklung und Expansion der 25hours Hotelgruppe und der entsprechenden Marke. Mit Enthusiasmus, Mut und dem nötigen Augenzwinkern beurteilt er Hotelstandorte und entwickelt mit lokalen Partnern maßgeschneiderte Hotel-Produkte für urbane Nomaden, Tagträumer und Nachtschwärmer, die Abwechslung in grauen Stadtwüsten suchen. 2005 gründete Christoph Hoffmann mit seinen Partnern Kai Hollmann, Ardi Goldman und Stephan Gerhard die 25hours Hotel Company. Christoph Hoffmann wurde in Deutschland mit dem Award «Hotelier des Jahres» geehrt. Insider sagen, er und sein 25hours-Team hätten die Stadthotellerie «in einem gewissen Sinne neu erfunden». Lockerheit, cooles, lokal verwurzeltes Design, eine individuelle Service-Kultur mit Einbezug des jeweiligen Stadtquartiers sind Erfolgsfaktoren von 25hours.

zur Übersicht